Stadtoase: Auf dem Weg nach Smart Pölten

Projektzeitraum: Januar 2018 - Juni 2020

Foto:

Auftaktveranstaltung mit BürgerInnen

Am Samstag fand die große Auftaktveranstaltung zur Bürgerbeteiligung beim Projekt Stadtoase mit knapp 100 TeilnehmerInnen in der AK NÖ statt.

Weiterlesen

Nach einer Projektvorstellung und einigen einleitenden Impulsvorträgen wurden in einem ersten Schritt die 10 Standorte ausgewählt, für die in der Workshoparbeit dann die Planungsideen gesammelt wurden.

In Gruppenarbeiten wurden dann Stadtoasen für die folgenden Standorte entworfen.

  • Bahnhof – Wände ÖBB/Mariazellerbahn
  • Beserlpark
  • Bischofsteich
  • Herrenplatz
  • Kremsergasse
  • Promenade
  • Robinson Spielplatz
  • Riemerplatz
  • Schillerplatz
  • Traisenufer – Platforms

 

Die Ergebnisse wurden nachfolgend präsentiert und die besten 5 per Abstimmung der BürgerInnen gewählt:

 

Die gesammelten Ideen für die 5 Standorte werden nun aufbereitet und auf ihre technische und rechtliche Umsetzbarkeit bzw. Finanzierbarkeit mit den im Projekt involvierten Forschungspartnern und den Experten der Stadt geprüft.
Anschließend werden in Planungsworkshops – gemeinsam mit den Bürger_innen – die Rahmenbedingungen erörtert und die StadtOasen bis in Detail geplant. Im Frühjahr können wir dann mit der Umsetzung der StadtOasen beginnen.

Zusammenfassend dürfen wir sagen, dass es ein sehr produktiver Tag mit vielen tollen Inputs und wertvollen Gesprächen in großer sowie kleiner Runde war.
Danke an alle, die dazu beigetragen haben.

Foto: Christian Groissmaier

Demo Stadtoase fertiggestellt

Rechtzeitig zum Start des Sommerfestivals am Rathausplatz wurde die „Werbe-Stadtoase“ fertig.

Weiterlesen

Das Fleckchen Grün direkt vor dem Rathaus ist das erste sichtbare Zeichen des Projektes im urbanen Raum und soll möglichst viele MitbürgerInnen auf das Projekt und vor allem auf die Veranstaltung am 1. September aufmerksam machen. Wie alles in der Natur ist auch diese Oase über die Zeit gewachsen. Am 16. und 17. Juli 2018 haben wir gemeinsam einen Infobaum auf der Demo-Stadtoase errichtet.

Bgm. Mag. Matthias Stadler, Stefan Haiderer, Dipl.-Ing. Christian Groissmaier, Dipl.-Ing. Ralf Dopheide

Vereinsvernetzung für Smart Pölten

Am vergangenen Dienstag trafen sich auf unsere Einladung zahlreiche Vereine und Institutionen zum gegenseitigen Kennenlernen und Finden von gemeinsamen Interessen.

Weiterlesen

Von der Plattform KulturhauptSTART über NÖ Kulturhauptstadt St.Pölten GmbH, Stattgarten – Urban Gardening, Bürgerplattform PRO St.Pölten und Urban Garden Crowdfunding bis hin zum Sonnenpark und zur Stadt St.Pölten kamen Vertreter, um im ALFRED über die Themen Stadtentwicklung, Grünräume und Bürgerpartizipation zu diskutieren.
Am Ende wurden gemeinsame Ideen für das geplante BürgerInnenbeteiligungsbüro gesammelt, das im Rahmen des Projektes Smart Pölten Stadtoasen entstehen soll.

„Es ist unglaublich, welche Aufbruchstimmung in St.Pölten derzeit herrscht und wieviele Initiativen es gibt, denen die Entwicklung unserer Stadt und die Einbindung der BürgerInnen ein Anlegen ist.“ zeigte sich Organisator Christian Groissmaier sehr zufrieden

Weitere Informationen auf stadt-oase.at

Teilnehmer des Kick-Off-Meetings sitzen zusammen auf einer Treppe
Foto: Stadt-Marketing St. Pölten

Kick-Off Meeting

Am offiziellen Projektstartschuss waren 20 TeilnehmerInnen der 15 ProjektpartnerInnen dabei. Von unserer Seite waren Martin Feistritzer, Birgit Leitner und Christian Groissmaier dabei.

Weiterlesen

Es war sehr gut, die Personen zu den Namen mal kennen zu lernen und zu erfahren, was sie zum Projekt beitragen wollen/können. Einige sind uns sehr positiv in Erinnerung geblieben, allen voran unser direkter Wegbegleiter / Coach Stefan Parnreiter-Mattis, der zur rechten Zeit die Initiative ergriffen und ein paar wichtige Punkte und Termine zusammen destilliert hat.

Die wichtigsten Punkte
Am 16.6.2018 soll es den ersten großen Workshop mit BürgerInnenbeteiligung geben, Ziel: 100 TeilnehmerInnen.

Bis dahin ist viel Arbeit zu tun. Die Stadt wird ihren Gesamtauftritt konzipieren und wir werden einige Workshops mit Stefan Parnreiter zu verschiedenen Themen machen (Webauftritt, Methoden der Bürgermobilisierung, etc.). Auch ein Meeting mit der Stadt, welche Grundstücke nun in die engere Wahl kommen soll es geben.

Über den Sommer soll es dann (hoffentlich) eine kleine „Stadtoase“ im Rahmen des Kulturfestivals als Werbung geben, im Herbst sollen die Konzepte für die „grünen Trittsteine“ stehen und zur Abstimmung gebracht werden. Die Große Umsetzungsphase soll dann 2019 sein, evtl. auch schon was im Herbst 2018.